Smart City_Smart City Methodik_Button 1

Smart City_Moderation Smart CIty Prozess_Button 2

Smart City_Technische Expertise_Button 3

Smart City_Begleitung Leuchtturmprojekte_Button 4

Smart City_Ideen Workshops_Button 5

Smart City_Strategie Beratung_Button 6

Smart City_Referenzen_Button 7


Eine Smart City ist sehr vielschichtig, deren Umsetzung eine breite Akzeptanz bei den Behörden und der Bevölkerung erfordert.

effectas hat einen holistischen Ansatz entwickelt, die organisatorischen Silos in den Städten aufzubrechen und dadurch sowohl Synergien wie auch Innovationspotentiale freizusetzen und die Zusammenarbeit zwischen den Departementen zu verbessern.

So können Städte Kosteneinsparungen realisieren und die Stadt durch innovative Services attraktiver gestalten.

Synergiegewinnung ist bei allen Städten ein Riesenthema. Durch die effectas-Methodik garantieren wir eine effiziente und fokussierte Analyse des Synergiepotentials anhand der Services, Prozesse und Systeme einer Stadt. Innovationspotentiale können durch die gezielte Einbindung von Anspruchsgruppen in den Innovationsprozess freigelegt werden. effectas wendet hierzu die systematische Ideenentwicklung nach der Edison-Methodik an. Mit diesem strukturierten Prozess lernen Sie die Bedürfnisse Ihrer Anspruchsgruppen besser kennen. So werden Produkt- und Serviceideen generiert, die Sie heute noch nicht kennen.

Um in einer Stadt innovative, bereichsübergreifende Ideen umzusetzen, bedarf es der Unterstützung und Zusammenarbeit über die Departemente hinweg. Das kann passieren durch die Konstituierung und Implementierung einer Smart Advisory Group mit engagierten Mitgliedern aus allen Departementen. So werden horizontale Nervenbahnen gelegt und Projekte können unbürokratisch angepackt werden.

effectas ist mit ihrem holistischen Smart City Ansatz der ideale Partner für smarte Städte, Dörfer oder Regionen. effectas ist Mitglied bei Urban Hive, einer Smart City Initiative innovativer Unternehmen. Zudem engagiert sich effectas beim FTTH-Council Europe, wo sie die Smart City Group mitbegründeten und dieser seither vorsitzen.

Smart City Methodik

Den Städten Intelligenz einhauchen

Nebst einer smarteren Nutzung der Ressourcen ist ein Kernthema von Smart City die neuen technologischen Möglichkeiten in den Dienst der Menschen, der Stadt und der dort angesiedelten Unternehmen zu stellen. Technologischer Fortschritt und Trends wie zur Zeit die Digitalisierung sind eine Realität. Deren Einflüsse durchpflügen alle Abteilungen und Disziplinen einer Stadt. Solchen Einflüssen kann man sich als Stadt stellen und die Veränderungen als Chancen nutzen, oder man steht dem ganzen skeptisch gegenüber und lässt sich von den äusseren Kräften treiben.

Im Allgemeinen sind die Themen einer Smart City weltweit dieselben. Es geht um Ökologie, Mobilität, Einbindung der Menschen und die Steigerung der Effizienz in verschiedenen Gebieten. Trotzdem macht es wenig Sinn, wenn sich Städte kopieren. Smart Cities lassen sich nicht klonen, ausser sie entstehen auf der grünen Wiese.

Die Herausforderungen einer Smart City liegen nicht im technologischen Bereich. Die meisten Technologien einer Smart City stehen bereits zur Verfügung. So gesehen sind die technischen Ingredienzen einer Smart City vorhanden. Beim Kochen eines Menüs ist das zubereitete Gericht abhängig von der Zusammensetzung der Zutaten. Genauso ist es auch bei einer Smart City. Je nachdem welche Ziele verfolgt werden, sind andere technologische Zutaten gefragt.

Jede Stadt steht in seiner Entwicklung an einem etwas anderen Punkt. Jede Stadt hat ihre eigenen spezifischen Herausforderungen zu meistern. Keine Stadt in Europa ist total unsmart. Eine Smart City die wirklich smart ist löst also mit einer Smart City Initiative die aktuellen und künftigen Probleme der Stadt.
effectas unterstützt dabei mit einer eingespielten und in der Praxis erprobten Vorgehensweise. Zudem verfügt effectas über ein weltweites Beziehungs- und Partnernetz zu Verantwortlichen von Smart Cities und zu Experten in verschiedenen Disziplinen.

Moderation Smart City Prozess

Zusammenarbeit über die organisatorischen Silos hinweg

Eine erfolgreiche Smart City Initiative wird durch alle Departemente einer Stadt gestützt. Heute entfaltet sich die Innovation meist nur innerhalb der einzelnen organisatorischen Silos einer Stadt. In einer smarten Stadt findet die Innovation und die Optimierung jedoch auch siloübergreifend statt. Um diesen Effekt erzielen zu können, moderiert effectas Smart City Teams und wendet dabei die Smart City Methode an. Die Smart City Teams bestehen meist aus mindestens einem Stadtrat und Vertreter aus allen Departementen der Stadt.

Technische Expertise

Ein grosser Pool an Smart City Know How steht zur Verfügung

effectas verfügt im Bereich ICT über fundierte technische Kenntnisse und Umsetzungserfahrung in verschiedenen Bereichen der Smart City. Um die meisten Disziplinen einer Stadt abdecken zu können pflegt effectas ein Ecosystem, welches aus sich in den Kompetenzen ergänzenden Unternehmen und Experten verschiedenster Herkunft und Branchen besteht.

Typische Rollen von effectas:

– Von der Strategie bis zur Umsetzungsbegleitung

– Als second opinion Consultant und advisor to the board (vor allem im mittleren Osten)

Begleitung von Leuchtturmprojekten

Von der Konzeption bis zur Umsetzung

Neben der langfristig ausgelegten, stetigen und an der Vision ausgerichteten Weiterentwicklung der Stadt, ist es wichtig, dass kurzfristig sichtbare Erfolge erzielt werden können. Solche Projekte kann effectas einerseits identifizieren und deren Umsetzung entweder begleiten oder komplett übernehmen.

Ideen Workshops

Mit der Edison Methode neue Businesscases generieren

Um Serviceideen aber auch alternative Lösungsansätze für bestehende Services oder Herausforderungen zu finden, wendet effectas die Edison Methode an. Die vom Deutschen Kreativteam „Die Ideologen“ entwickelte Vorgehensweise kombiniert verschiedene Kreativtechniken und führt erfahrungsgemäss zu wirklich neuen Lösungsansätzen. Die Methodik beinhaltet auch einen effizienten Qualifizierungsprozess, so dass auf der Basis von validierten Ideen Geschäftsmodelle und Businesscases erarbeitet werden können.

Strategie Beratung

Der Plan um die Vision zu erreichen

Der Prozess für die Ausarbeitung einer Smart City erstreckt sich von der übergreifenden Vision bis hin zur Implementierung einzelner davon abgeleiteter smarten Initiativen. Hier geht es darum die spezifischen Herausforderungen der Stadt zu erkennen und den Lösungsweg zu definieren. Insbesondere für das Erkennen der künftigen Herausforderungen der Stadt arbeitet effectas oft mit Szenarienbildung. Hierbei wendet effectas die SAE Methode an, welche von der auf Strategie spezialisierten Strathclyde University Glasgow entwickelt wurde.

Referenzen

Projekte im Bereich Smart City